Kommunikation im Raum ° Szenografie
post@skeno.ch ° 41 79 743 73 79

Das Antlitz des Fremden ° Münzen der Hunnen am Hindukusch ° Auftrag: Münzkabinett Stadt Winterthur

LEISTUNGEN
Konzept und Entwurf ° Ausführungsplanung und Baubegleitung in Zusammenarbeit mit dem Grafiker und wissensch. Illustrator Roland Ryser


In Afghanistan herrscht seit den 70er Jahren Krieg. Deshalb gibt es nur wenige archäologische Ausgrabungen, die das Leben der Hunnen am Hindukusch beleuchten. Die Münzkunde schliesst hier eine Lücke.

Die Hunnen (400-800 u.Z.) in Afghanistan sind die Schweizer des Hindukuschs. Sie sitzen an der Schnittstelle mehrerer Grossreiche. Als sie die Münzsstätten der Sassaniden erobern, beschliessen sie, dass sie selbst Geld produzieren können.

SKENO entwickelt ein topografisches Modell, das vom Mittelmeer bis zum Himalaya reicht. Die Projektion mit einem lichtstarken Beamer erläutert die Verbreitungsgebiete der hunnischen Stämme, zeigt Landschaftsbilder, wichtige Tempel und Artefakte. Dadurch werden die gezeigten Münzen in einen historischen Kontext gestellt.

Um die Tätigkeit der Münzkunde nachzuvollziehen entwickelt SKENO ein kniffliges Münzspiel. Die Besucher ordnen die sechseckigen Münz-Chips den passenden Attributen zu und könnnen ein Münzkennerdiplom erlangen.

Die Tischwimpel zeigen die Stammeszeichen der hunnischen Stämme, während im Cheminee das Feuer des Krieges flackert.