Kommunikation im Raum ° Szenografie
post@skeno.ch ° 41 79 743 73 79

Exil - Geld in Bewegung ° Münzkabinett Winterthur im Exil beim Natur- und Kunstmuseum

Leistungen: Konzeption, Entwurf, Planung, Anfertigung von CAD- und Testmodellen für die Installation, Storyboard und Programmierung der Medieninstallation

Team: 1 Szenograf, 2 Grafiker

 

GELD

Geldstücke wandern vom Prägeort an fremde Orte, wo sie als fremdes Geld einfliessen, gespart oder nachgebildet werden. Geld ist dabei ständig in Bewegung; es strömt in einen fremden Geldumlauf ein, es passt sich an, wird verändert oder imitiert. Die Ausstellung «Exil» beschäftigt sich mit Situationen, in denen das Fremde am neuen Ort etwas Eigenes, Neues wird.

NATUR

Die Ausstellung passt sich thematisch dem Exilort Naturmuseum an, indem sie die Exilgeschichten des Geldes bestimmten Begriffen aus der Biologie gegenüberstellt und in einer Medieninstallation erläutert.

KUNST

Das Ineinanderfliessen von Währungsräumen wird mit einer „Kunstinstallation" in Spektralfarben inszeniert. Dadurch wird der Kontext des Kunstmuseums immitiert.