Kommunikation im Raum ° Szenografie
post@skeno.ch ° 41 79 743 73 79

Reliquisiten: Mik Gruber als Artist in Residence im Forum Claque in Baden 2005

Tätigkeiten:

Konzeption und gestalterische Leitung des Kunstprojektes / Anfertigung aller Objekte / Dramaturgie der Performances / Ausstellung der Objekte

„Als ich auf dem Weg zur Requisitenkammer war, kam mir die Idee, ausgebeulte Hosen, riesige Schuhe, einen Spazierstock und eine schwarze Melone als Kostüm zu wählen. Alles sollte einander widersprechen. Die Hose musste weit, die Jacke eng, der Hut klein, das Schuhwerk gross sein ....... Ich wusste ich würde den Rest meines Lebens damit zubringen müssen, dieses Wesen kennenzulernen. Als ich das erste Mal in den Spiegel schaute, war die Figur klar und vollständig definiert. Denoch weiss ich noch heute nicht alles über den Tramp, was man über ihn wissen könnte. "  ---> Charles Chaplin, Die Geschichte meines Lebens

Das Projekt untersuchte die Wirkung von Objekten auf den Körper und die Beziehungsmöglichkeiten zwischen zwei Körpern. Dabei wurden verschiedenene Schnittstellen untersucht: Kopf, Hand, Fuss. Jeder Übergang zum Körper wurde darauf untersucht ob ein Objekt eine Geschichte oder eine Figur erzeugen kann. Während einer Woche wurde mit Schauspielern und Tänzern performativ gearbeitet. Die Resultate wurden in einer Abendveranstaltung gezeigt.